Stornierungsmöglichkeiten durch Corona

Alle Fakten im Überblick

Zählt ein Urlaubsgebiet als Risikogebiet, war bisher meist eine Testpflicht für Rückkehrer nötig. Doch die Bedingungen ändern sich stets und es ist dringend zu empfehlen sich auf offiziellen Seiten über die Einreisebedingungen vor jeder Reise zu informieren. Nach wie vor sind viele verunsichert eine Reise zu buchen und interessieren sich vor allem für die Stornierungsmöglichkeiten. In diesem Beitrag erfährst du alles Wichtige zu diesem Thema.

Inhaltsverzeichnis

Innerhalb Deutschlands

Innerhalb Deutschlands gebuchte Übernachtungen sind erlaubt. Je nach Bundesland gelten unterschiedliche Regeln wie 2G oder 2G-Plus. Solange diese eingehalten werden, sind touristische Übernachtungen möglich. Soll die Buchung storniert werden, gelten die üblichen Stornobedingungen, wie sie in den jeweiligen AGB vereinbart sind. Da die Pandemie bereits einige Zeit dauert, haben sich auch die Reiseveranstalter darauf eingestellt. 

Hier findest du einen Überblick über weitere wichtige Aspekte rund um mögliche Stornierungen deiner Reise:

Vertragsbedingungen genau lesen

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du deinen Urlaub tatsächlich antreten willst, musst du die jeweiligen Vertragsbedingungen und darunter die Stornierungsmöglichkeiten genau beachten. Es hängt vom jeweiligen Veranstalter ab, ob du kostenlos oder günstig ihre Reise umbuchen oder sogar von ihr zurücktreten kannst. Viele Veranstalter ermöglichen beispielsweise eine kostenlose Stornierung bis zu 14 Tage vor dem geplanten Beginn der Reise.

Stornierung durch den Anbieter

Wurde die Reise jedoch vom Veranstalter selbst storniert, bekommst du dein Geld spätestens nach 14 Tagen zurück.

Reiserücktrittsversicherung

Mit dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bekommst du dann dein Geld zurück, wenn du wegen eines Unfalls oder einer Krankheit selbst die Reise nicht antreten kannst. Sie ist jedoch nicht zuständig, wenn du Angst vor Ansteckung hast. Es gibt Anbieter von Reiserücktrittsversicherungen, die in ihren AGBs bestimmte Erkrankungen nicht versichern, sondern diese ausschließen. Lies dir daher die im Vertrag aufgezählten Bedingungen genau durch. Nur dann kannst du sicher sein, dass sie dir auch das Geld ersetzt, wenn du an Corona erkrankst oder in Quarantäne musst. Es gibt auch Anbieter, bei denen du dich für den Corona-Fall zusätzlich absichern kannst.

Pauschalreisen

Während Pauschalreisende eine gewisse Absicherung über den Reiseveranstalter genießen, ist das bei individuell gebuchten Reisen etwas anders. Hier solltest du klar kommunizieren, was im Fall einer Stornierung passieren soll. Da es hierbei auf die persönliche Verhandlung ankommen kann, lässt sich keine pauschale Empfehlung geben. Fällt ein Flug aus, kannst du entweder später fliegen oder du bekommst dein Geld zurück. Startet der Flieger, zahlst du in der Regel für eine eventuelle Stornierung ebenso wie für die Umbuchung. Auch hier kommt es auf das Kleingedruckte im Vertrag an. Informiere dich sich auf jeden Fall, welche Bestimmungen für Reisende im gewünschten Reiseziel gelten.

Inhaltsverzeichnis

Geld sparen bei Versicherung, Kredit, Strom, Gas, Reisen und Internet

Inklusive Tipps für deine Geldanlage: Geld sparen Tipps und Tipps zum Geld anlegen.

14,97 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

Die schönsten Ziele für Städtereisen​

Die beliebtesten Ziele in Europa

Ferienhäuser in Dänemark

Die 3 schönsten Wanderorte​

Die 5 atemberaubendsten Strände

Roadtrip durch Europa

Reisebedingungen in Europa

Die 10 umweltfreundlichsten Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code